• Katy Schube

IVD Wohn-Preisspiegel 2020/2021


Gerne informiere ich Sie auf der Grundlage des IVD Preisspiegels über die aktuellen Miet- und Kaufpreise, die derzeit in Freiburg gehandelt werden. Wenn Sie dazu Fragen haben, rufen Sie mich gerne an.

Eigentumswohnungen in Freiburg

(Verkaufspreise in EUR je m² Wohnfläche)

In Freiburg werden für eine Eigentumswohnung aus dem Bestand zwischen € 2.661 für einen einfachen Wohnwert bis hin zu € 5.044 für einen sehr guten Wohnwert bezahlt. Beim Neubau/Erstbezug liegen die Preise bei € 5.599 bei einem mittleren Wohnwert bis hin zu € 6.450 bei einem sehr guten Wohnwert. Bei Renditeobjekten beträgt der Vervielfältiger (Vielfaches der Jahresnettokaltmiete, ausgenommen Geschäftshäuser) bei 25,2


Wohnungsmieten in Freiburg

(EUR je m² Wohnfläche, monatlich, Nettokaltmiete)

In Freiburg werden für Bestandswohnungen folgende Mieten bezahlt: € 8,08 für einen einfachen Wohnwert bis hin zu € 14,27 für einen sehr guten Wohnwert. Beim Neubau/Erstbezug liegen die Preise zwischen € 11,69 für einen mittleren Wohnwert bis hin zu € 14,96 bei einem sehr guten Wohnwert.


Büromieten in Freiburg

(Nettokalt, EUR je m² monatlich)

Bei einem einfachen Nutzwert werden in Freiburg € 8,35 bis hin zu € 15,05 bei einem guten Nutzwert bezahlt.

Baugrundstücke im Gewerbegebiet

(Verkaufspreise in EUR/m² inkl. Erschließungskosten, keine subventionierten Preise)

Die Preise liegen zwischen € 185,00 bei einem einfachen Nutzwert bis hin zu € 350,00 bei einem guten Nutzungswert.

Ladenmieten in Freiburg

(Nettokalt, EUR je m² ebenerdiger Ladenfläche monatlich)

Im Geschäftskern 1A Lage wurde ein Preis von € 160,40 bei kleinen Ladenflächen veranschlagt, bei großen Ladenflächen liegt der Preis bei € 78,60. Im nebenkern 1A-Lage wird für kleine Ladengeschäfte € 16,15 bezahlt, für große € 13,20. Im nebenkern 1B Lage liegen die Werte bei € 14,00 für kleine Ladengeschäfte und für große bei € 11,20.

Alle Preisangaben sind Schwerpunktpreise. Der Schwerpunktpreis wird aus einer Spanne gebildet und stellt nicht das rechnerische Mittel der Preisspanne dar. Die Gewichtung des Preises innerhalb der Spanne erfolgt durch Marktberichterstatter vor Ort und die Zusammenführung mehrerer Preise innerhalb des gleichen Angebots.

5 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen